Dr. (Univ. Florenz) H. Weidacher
M. Brandl
Dr. med M. Fichtlscherer (MBA)
Dr. med A. Weinbuch

Urologiezentrum
Cham Roding
Viechtach

CookiesAccept

HINWEIS! Diese Webseite benutzt Cookies und ähnliche Technologien

Hinweise Weitere Informationen

Zustimmen

Für das bestmögliche Nutzererlebnis verwendet diese Website Cookies. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um diese Webseite optimal nutzen zu können. Durch Zustimmen erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. In unserer Datenschutzerklärung finden Sie dazu weitere Informationen

Schlüsselloch-Chirurgie

051q_StationDie Schlüsselloch-Chirurgie ist heute als gewebeschonende Operationsmethode der Bauchspiegelung (Fachbegriff „Laparoskopie") weltweit etabliert. Ursprünglich v.a. für die Entfernung der Gallenblase ohne großen Bauchschnitt entwickelt, lassen sich heute viele Organe auf diesem Weg erreichen und behandeln.

Über kleine Hautschnitte in der Bauchdecke werden spezielle Instrumente in die Bauchhöhle eingeführt, diese dienen zum einen der Übersicht (optisches Instrument, über Videokamera verbunden), zum anderen als Arbeitsgerät (chirurgische Instrumente zum Schneiden, Blutstillen, Absaugen usw.). Der Operateur sieht also in den Bauchraum ohne diesen zu eröffnen.

Aufgrund der kleineren Wunden im Bauchraum bzw. an der Bauchdecke verkürzt sich die Heilungsphase im Vergleich zu üblichen Operationstechniken, so dass die Patienten in der Regel früher mobil sind bzw. entlassen werden können, oft auch weniger Schmerzmittel benötigen. Das Verfahren gilt als äußerst sicher. In unserer urologischen Praxis bieten wir neben herkömmlichen Operationsverfahren viele Eingriffe in laparoskopischer Technik an, u.a. die Behandlung von Leistenbrüchen025q_Lampe

Weitere Informationen:

Erektile Dysfunktion

Wenn der Sex zum Stress wird…

.
Wir wollen ein Kind!

Wann und warum zum Urologen?

.

Schlüsselloch-Chirurgie

Trend in der Medizin!

.
Faszination Lasertherapie!

Behandlung mit dem „Lichtskalpell“

.
Forschung fern der Uni

Urologie am Puls der Zeit

.
Sterilisation

Was man(n) wissen sollte…

.
Individuelle Gesundheitsleistungen (IGEL)

Ist das sinnvoll?

.
Medikamentöse Tumortherapie
Zertifizierte Qualität vor Ort! .
Kinderwunsch

Beim Kunderwunsch ...

Weiterlesen ...

.
Lasertherapie

 Inhalt folgt demnächst

.

Beckenbodenschwäche und Harninkontinenz

ein häufiges Problem!

.